Verzeichnis der Schriften

Werner Fuchs-Heinritz (bis 1989: Werner Fuchs)

 

Bücher


Todesbilder in der modernen Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1969

Übersetzung ins Italienische:
Le immagini della morte nella società moderna.
Turin: Enaudi 1973

Taschenbuchausgabe, um ein Nachwort erweitert:
Frankfurt am Main: Suhrkamp 1973

Übersetzung ins Japanische:
Tokio: Seishin Shobon 1976

Auszüge in:
Arbeitshilfe für den evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien
- Themenfolge 24, Heft 4. Erlangen: Arbeitsgemeinschaft evangelischer Religionslehrer an Gymnasien in Bayern 1977

Auszug in:
H. Ebeling, Hrsg., Der Tod in der Moderne. Meisenheim:
A. Hain 1979, 152-165

2. Aufl. d. Taschenbuchausgabe:
Frankfurt am Main: Suhrkamp 1979

3. Aufl. d. Taschenbuchausgabe:
Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985

Tageslauf und Tätigkeitsfeld der Unternehmerin. Materialien aus der empirischen Sozialforschung, Band 9. Dortmund: Sozialforschungsstelle 1969
Expressive und instrumentale Aktion. Formen und Wirksamkeit studentischer Politik. Reihe Wissenschaftstheorie - Wissenschaftspolitik - Wissenschaftsplanung, Band 22. Düsseldorf: Bertelsmann Universitätsverlag 1971
(zusammen mit G. Dannwolf u.a.)
Schule, Produktion, Gewerkschaften. Ansätze für eine Arbeitslehre im Interesse der Lohnabhängigen. Mit einem Vorwort von E. Reuter. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuchverlag 1974
Schule und Produktion im polytechnischen Unterricht in der DDR. Texte - Dokumente - Berichte zum Bildungswesen ausgewählter Industriestaaten, Sonderband 3. Marburg: Forschungsstelle für vergleichende Erziehungswissenschaft 1977
Arbeiterleben nach 1945. Lebensgeschichten in der Geschichte der Arbeiterschaft in Offenbach am Main seit dem Zweiten Weltkrieg. Projektplan. Reihe Metro, Band 3. Marburg: Guttandin und Hoppe 1979
(zusammen mit B. Klemm)
Heinrich Galm, Ich war halt immer ein Rebell. Politische Erinnerungen von H. und M. Galm, zusammengestellt nach Gesprächen. Nachwort von A. Mirkes. Offenbach a.M.: Saalbau 1980

2. Aufl.:
Offenbach a.M.: Saalbau 1981

(zusammen mit A. Fischer und J. Zinnecker)
Jugend '81. Lebensentwürfe, Alltagskulturen, Zukunftsbilder. 9. Jugendstudie der Deutschen Shell, drei Bände. Hamburg: Jugendwerk der Deutschen Shell 1981

Nachdruck von Band 1 und 2:
Opladen: Leske und Budrich 1982

Biographische Forschung. Eine Einführung in Praxis und Methoden. Opladen: Westdeutscher Verlag 1984

2.überarb. und erw. Aufl.:
Hagener Studientexte zur Soziologie, Band 5. Opladen: Westdeutscher Verlag 2000

3.überarb. und erw. Aufl.:
Hagener Studientexte zur Soziologie, Band 5.
Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2005

4. Aufl.
Hagener Studientexte zur Soziologie, Band 5.
Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2009

(zusammen mit A. Fischer und J. Zinnecker)
Jugendliche und Erwachsene '85. Generationen im Vergleich. 10. Jugendstudie der Deutschen Shell, fünf Bände sowie ein Registerband. Opladen: Leske und Budrich 1985

(zusammen mit M. Watts, A. Fischer, J. Zinnecker, bearb. englische Fassung)
Contemporary German Youth and Their Elders. A Generational Comparison. New York, Westport, Conn., und London: Greenwood 1989

(zusammen mit H. Baerenreiter und R. Kirchner)
Jugendliche Computer-Fans: Stubenhocker oder Pioniere? Biographieverläufe und Interaktionsformen. Opladen: Westdeutscher Verlag 1990
(zusammen mit H.H. Krüger)
Feste Fahrpläne durch die Jugendphase? Jugendbiographien heute. Opladen: Leske und Budrich 1991
Auguste Comte. Einführung in Leben und Werk. Hagener Studientexte zur Soziologie, Band 2. Opladen: Westdeutscher Verlag 1998
(Auszug ins Russische übersetzt)
in: Alexandr G.Jegorov u.a., Hrsg., Sozialnije Transformazii, Band 4. Smolensk: Pädagogische Universität Smolensk 2003, 293-307
(zusammen mit A. Fischer, Y. Fritzsche, R. Münchmeier)
Jugend 2000. 13. Jugendstudie der Deutschen Shell, zwei Bände. Opladen: Leske und Budrich 2000
(zusammen mit A. König)
Pierre Bourdieu. Eine Einführung. Konstanz: UTB/Universitätsverlag Konstanz 2005
2.überb. Auflage:
UTB/Universitätsverlag Konstanz 2011

 

Aufsätze


„Organisationsformen studentischer Politik: AStA, Korporation und politische Hochschulgruppe“ in: H. Baier, Hrsg., Studenten in Opposition. Bielefeld: Bertelsmann 1968, 185-205
„Empirische Sozialforschung als politische Aktion?“, Soziale Welt 21/22 (1970/71), 1-17

abgedruckt in:
J. Ritsert, Hrsg., Zur Wissenschaftslogik einer kritischen Soziologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1976

„Die Crux der DDR-Forschung“, Deutschland-Archiv 3 (1970), 799-802
(zusammen mit T. Dannwolf)
„Unterrichtsforschung als Unterricht“, Gesellschaft und Schule 2 (1971, 1), 2-7
„Die These von der Verdrängung des Todes“, Frankfurter Hefte 26 (1971), 177-184
„Polytechnischer Unterricht als Modell für die BRD?“, Dortmunder Hefte für Arbeitslehre und Sachunterricht 2 (1971), 119-124
„Automationsforschung und Arbeitslehre“, Die Arbeitslehre 3 (1972, 1), 30-35

abgedruckt in:
W. Christian u.a., Polytechnik in der Bundesrepublik Deutschland? Beiträge zur Kritik der Arbeitslehre. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1972, 125-135

(zusammen mit G. Dannwolf u.a.)
„Arbeitslehre in der bildungspolitischen Strategie der Unternehmer“, Berufliche Bildung (1973), 171-177
(zusammen mit G. Dannwolf u.a.)
„Vom Widerspruch Schule - Produktion. Arbeitslehre. Was sie ist und was sie wollte“, betrifft: erziehung 8 (1973, 12), 16-24
„Innovationsexperten oder Pädagogen?“, einundzwanzig. Zeitschrift des Fachbereichs Erziehungswissenschaft, Universität Marburg 1 (1976, 1), 17-22
„Der Weg nach unten. Hochschulrevolte gegen ein Leben als Akademiker“, einundzwanzig, Zeitschrift des Fachbereichs Erziehungswissenschaft, Universität Marburg 2 (1977, 3), 47-97

abgedruckt in:
H. Ortmann u.a., Universitärer Alltag. Lernen, Lehren und Leben an der Hochschule. Gießen: Focus 1977, 189-260

(zusammen mit H.Ch. Berg und B. Grauel)
„Schule als gesellschaftliche Institution. Seminarkonzeption“, einundzwanzig. Zeitschrift des Fachbereichs Erziehungswissenschaft, Universität Marburg 3 (1978, 8), 94-108
„Lebenslauf im Geschichtsprozeß. Biographisches und historisches Bewußtsein von Arbeitern“, einundzwanzig. Zeitschrift des Fachbereichs Erziehungswissenschaft, Universität Marburg 3 (1978, 6), 112-162
„Arbeiterbewegung: Geschichte und Lebenserfahrung“ in: H.K. Rupp, Hrsg., Die andere Bundesrepublik. Geschichte und Perspektiven. Marburg: Guttandin und Hoppe 1980, 141-156

abgedruckt in:
Frankfurter Rundschau (Deutschland-Ausgabe), 4.6.1980

„Möglichkeiten der biographischen Methode“ in L. Niethammer, Hrsg., Lebenserfahrung und kollektives Gedächtnis. Die Praxis der 'Oral History'. Frankfurt am Main: Syndikat 1980, 323-348
„Historische Selbsterfahrung der Kommune als Entscheidungshilfe für die Zukunft“, Der Gemeinderat 23 (1980, 7), 31-32
(zusammen mit A. Fischer und J. Zinnecker)
„Alternative Träume, aber realistische Lebensplanung. Shell-Jugendstudie“, Hochschulpolitische Informationen 12 (1982, 8), 11-14
„Etikettierungen durch die Jugendstudie?“, päd. extra (1982, 5), 42-43

abgedruckt in:
Jugendwerk der Deutschen Shell, Hrsg., Näherungsversuche. Opladen: Leske und Budrich 1983, 472-474

„Bibel der Jugendkunde? Anmerkungen zur Rezeption der Shell-Jugendstudie 1981“ in: Jugendwerk der Deutschen Shell, Hrsg., Näherungsversuche. Opladen: Leske und Budrich 1983, 488-538
(zusammen mit H. Baerenreiter)
„Übergangsprobleme: Vier biographische Porträts“ in: Null Bock auf euer Leben. Braunschweig: Westermann 1983, 99-130
„Jugendliche Statuspassage oder individualisierte Jugendbiographie?“, Soziale Welt 34 (1983), 341-371

Übersetzung ins Niederländische:
"Jeugd als statuspassage of geïndividualiseerde jeugdbiografie?“, Jeugd en Samenleving (1990, 7/8), 451-473

„More cake - less frosting“, Biography and Society, Newsletter No. 3 (1984) des Research Committee 38 der ISA, 21-23
„Todesbilder und Biographie“ in: H. Sturm u.a., Hrsg., Jahrbuch für Ästhetik, Band 1. Aachen: W. Rader 1985, 207-222

abgedruckt in:
G. Eisenberg und M. Gronemeyer, Hrsg., Der Tod im Leben. Gießen: Focus 1984, 43-58

(zusammen mit J. Zinnecker)
„Nachkriegsjugend und Jugend heute - Werkstattbericht aus einer laufenden Studie“, Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 5 (1985), 5-28

abgedruckt in:
K. Hurrelmann, Hrsg., Lebenslage, Lebensalter, Lebenszeit. Weinheim und Basel 1986, 80-103

„Der Wiederaufbau in Arbeiterbiographien“ in: L. Niethammer und A. von Plato, Hrsg., 'Wir kriegen jetzt andere Zeiten.' Auf der Suche nach der Erfahrung des Volkes in nachfaschistischen Ländern. Bonn: Dietz 1985, 347-360
„Selbstbehauptung, das leitende Orientierungsmuster bei Jugendlichen heute“ in: Dies Academicus 1985, Hagener Universitätsreden 8. Hrsgg. vom Rektor der Fernuniversität. Hagen 1986, 21-34

abgedruckt in:
F. Benseler, W. Heitmeyer u.a., Hrsg., Risiko Jugend. Leben, Arbeit und politische Kultur. Münster 1988, 115-125

„Jugend der 50er Jahre und Jugend der 80er Jahre - Vergleich und Verhältnis“ in: H. Remschmidt, Hrsg., Jugend und Gesellschaft. Realitätsbewältigung, Krisen und Auswege, Stuttgart und Frankfurt am Main: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft/Umwelt und Medizin Verlagsgesellschaft 1986, 133-148
„Altersnormen bei Jugendlichen und Erwachsenen. Vorstellungen von altersbezogenen Rechten und Pflichten in der Jugendbiographie“, contacte, Zeitschrift der Fernuniversität, Herbst 1986, 15-28
(zusammen mit H. Abels und H.-H. Krüger)
„Der Weg durch die Jugendbiographie. Altersbezüge, Altersnormen, altersangemessene Rechte und Pflichten - Entwicklung seit 1945 und Problemlagen heute. Forschungsplan“, grounded. Arbeiten aus der Sozialforschung (Hagen) 1 (1988, 4), 1-40
(zusammen mit H. Baerenreiter)
„Forschungsprojekt: Jugendliche Computer-Fans. Fragestellung und methodisches Design“, grounded. Arbeiten aus der Sozialforschung (Hagen) 1 (1988, 2) 1-18

abgedruckt in:
Deutsches Jugendinstitut, Hrsg., Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen. Methoden, Konzepte, Projekte. München: DJI-Verlag 1988, 229-245

„Methoden und Ergebnisse der qualitativ orientierten Jugendforschung“ in: H.-H. Krüger, Hrsg., Handbuch der Jugendforschung. Opladen: Leske und Budrich 1988, 181-204

überarb.:
2. Aufl. des Handbuchs, Opladen: Leske und Budrich 1992, 249-275

„Die Gesellschaftskrise um 1945 im öffentlich-institutionalisierten Gedächtnis heute - am Beispiel von Jubiläumsmeldungen in der Offenbacher Lokalpresse“, BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 1 (1988, 2), 91-100
(zusammen mit C. Fischer)
„Aerobic, Bodybuilding, Jogging - Ein neues Sinnmuster in der jugendlichen Alterskultur?“ in: W.-D. Brettschneider, J. Baur, M. Bräutigam, Hrsg., Sport im Alltag von Jugendlichen. Texte - Quellen - Dokumente zur Sportwissenschaft, Band 24. Schorndorf: Hofmann 1989, 160-178
„Biographische Methode“ in: O. Peters u.a., Hrsg., Grundlagen der Weiterbildung - Praxishilfen. Neuwied: Luchterhand, Folge 3, Oktober 1990, 1-26

Übersetzung ins Russische:
in: E.J.Mescherkina und B.B.Semenowa, Hrsg., Biographische Methode. Moskau 1994, 11-41

„Tod durch Autounfall. Darstellungsformen in Unfallmeldungen der Tagespresse“ in: A. Holl, Hrsg., Neues vom Tod. Heutige Umgangsformen mit dem Sterbenmüssen. Ueberreuter: Wien 1990, 198-208
„Biographische Studien zur Jugendphase“ in: Karl-Ulrich Mayer, Hrsg., Lebensverläufe und sozialer Wandel. Sonderheft 31 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (1990), 58-88
(zusammen mit H.-H. Krüger und J. Ecarius)
„Feste Wege durch die Jugendbiographie?“ in: Manuela du Bois-Reymond und Mechthild Oechsle, Hrsg., Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen: Leske und Budrich 1990, 25-39
„Anregungen für eine Soziologie des Todes aus der Biographieforschung“ in: W. Glatzer, Hrsg., 25. Deutscher Soziologentag. Sektionen, Ad-hoc-Gruppen, Ausschuß für Lehre. Opladen. Westdeutscher Verlag 1991, 764-767
„Überlegungen zur Lehre der Soziologie im Fernstudium“ in: Zentrum für Fernstudien an der Technischen Universität Brünn, Deutsch-Tschechisches Kolloquium: Didaktische Aspekte des Fernstudiums. Brünn/Brno 1994, 6-8
„Ein Versuch, die Geburtsurkunde zu fälschen?“ in: D. Bögenhold u.a., Hrsg., Festschrift für Heinz Hartmann zum 65. Geburtstag. Göttingen: Otto Schwartz 1995, 331-340
(zusammen mit K. Feldmann)
„Der Tod als Gegenstand der Soziologie. Einleitung“ in: K. Feldmann und W. Fuchs-Heinritz, Hrsg., Der Tod ist ein Problem der Lebenden, 7-18
„Auguste Comte: Die Toten regieren die Lebenden“ in: K. Feldmann und W. Fuchs-Heinritz, Hrsg., Der Tod ist ein Problem der Lebenden, 19-58
„Soziologische Biographieforschung“ (in russischer und deutscher Sprache) in: Aktualnje problemi sozialnoi psichologii i pedagogiki. Smolensk: Pädagogische Hochschule Smolensk 1996, 24-38
„Jugend und Krise“ (in russischer und deutscher Sprache) in: Ekonomika i obrasowanje b uclowjach krisisa: Problemi raswitija. Smolensk: Pädagogische Hochschule Smolensk 1996, 89-100
(unter Mitarb. von Renate Kolvenbach und Charlotte Heinritz)
Bericht über das Teilprojekt „Psychokulte/Esoterik“ im Forschungsprojekt „Aussteiger, Konvertierte und Überzeugte - kontrastive Analysen zu Einmündung, Karriere, Verbleib und Ausstieg in bzw. aus 'neureligiösen' und weltanschaulichen Milieus oder Gruppen“ (durchgeführt im Auftrage der Enquête-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“ des Deutschen Bundestages) in: Deutscher Bundestag, Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“, Hrsg., Neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen. Forschungsprojekte und Gutachten der Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“. Hamm: Hoheneck 1998, 231-295

Kurzfassung:
„Teilprojekt 'Psychokulte/Esoterik'“ in: Deutscher Bundestag (13. Wahlperiode), Endbericht der Enquête-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“, Drucksache 13/10950 vom 9.6.1998, 226-235

Abdruck der Kurzfassung:
Deutscher Bundestag, Hrsg., Endbericht der Enquête-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“. Neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen in der Bundesrepublik Deutschland. Zur Sache 5/98. Bonn: Deutscher Bundestag, Referat Öffentlichkeitsarbeit 1998, 447-467

(zusammen mit A.Schöll, H.Streib und W.Veeser)
„Aussteiger, Konvertierte und Überzeugte - Kontrastive Analysen zu Einmündung, Karriere, Verbleib und Ausstieg in bzw. aus neureligiösen und weltanschaulichen Milieus oder Gruppen. Zusammenfassende Darstellung und Einleitung“ in: Deutscher Bundestag, Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“, Hrsg., Neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen. Forschungsprojekte und Gutachten der Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“. Hamm: Hoheneck 1998, 19-38
„Soziologische Biographieforschung: Überblick und Verhältnis zur Allgemeinen Soziologie“ in: Gerd Jüttemann und Hans Thomae, Hrsg., Biographische Methoden in den Humanwissenschaften. Weinheim: Psychologie Verlags Union 1998, 3-23

Taschenbuchausgabe:
Weinheim und Basel: Beltz 1999, 3-23

„Die zerbrochene Vase, der zerbrochene Blumentopf. Überlegungen zur Ungleichheit der Toten im sozialen Gedächtnis“ in: Ulrich Becker, Klaus Feldmann, Friedrich Johannsen, Hrsg., Sterben und Tod in Europa. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener 1998, 128-134
„Durkheims Rezeption von Comte: Neuansatz oder Weiterführung?“ in: Hermann Schwengel, Hrsg., Grenzenlose Gesellschaft? 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Band II/2 (Ad-hoc-Gruppen, Foren). Pfaffenweiler: Centaurus 1999, 32-35

erw.:
„Zum Gesellschaftsbild der Soziologie: Durkheims
Rezeption von Comte“ in: Wieland Jäger und Rainer
Schützeichel, Hrsg., Universität und Lebenswelt.
Festschrift für Heinz Abels.
Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2008, 229-239

„Jugend 2000 – Ergebnisrichtungen der 13. Shellstudie Jugend 2000“ in: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., Hrsg., Fachtagung Jugend und Prävention. Dokumentation. Bonn 2001, 12-21
„Jugend und Religion 2000“, Sonderdruck der ACREDOBANK eG Nürnberg 2001, 3-13
„Zur Bedeutung des Altersnormen-Konzepts für die Jugendforschung“ in: Hans Merkens und Jürgen Zinnecker, Hrsg., Jahrbuch Jugendforschung, Band 2. Opladen: Leske und Budrich 2002, 39-59
„Der Mensch denkt, die Gesellschaft lenkt? Überlegungen zur Aneignung der Soziologie im Studium“ in: Andrea Bührmann u.a., Hrsg. Gesellschaftstheorie und die Heterogenität empirischer Sozialforschung. Festschrift für Hanns Wienold. Münster: Westfälisches Dampfboot 2006, 208-215
„Soziologisierung des Todes? Der halbherzige Diskurs über das Lebensende“ in: Petra Gehring, Marc Rölli und Maxine Saborowski, Hrsg., Ambivalenzen des Todes. Wirklichkeit des Sterbens und Todestheorien heute.
Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007, 15-30
„Vorklassische Wissenssoziologie“ in: Rainer Schützeichel, Hrsg., Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung. Konstanz: UVK 2007, 13-22
„Bourdieu, Pierre“ und „Durkheim, David Émile“ in: Thomas Bedorf und Kurt Röttgers, Hrsg., Die französische Philosophie im 20.Jahrhundert. Ein Autorenhandbuch. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, 70-75 und 129-133
„Sozialer Tod“ in: Hector Wittwer, Daniel Schäfer und Andreas Frewer, Hrsg., Sterben und Tod. Geschichte – Theorie – Ethik. Ein Interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart und Weimar: Metzler 2010, 133-136
„Biographieforschung“ in: Georg Kneer und Markus Schroer, Hrsg., Handbuch Spezielle Soziologien. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2010, 85-104

 

Studienkurse der Fernuniversität Hagen


Biographische Forschung. Drei Studienbriefe. 1985

überarb.: 1999

Qualitative Jugendforschung. Zwei Studienbriefe. 1986
überarb. und erw., zusammen mit Stefanie Schönrath: Multimedialer Dateikurs (CDRom). 2004
Verlaufsformen der Jugendbiographie. Ein Vergleich der fünfziger und achtziger Jahre. Zwei Studienbriefe. 1988

(zusammen mit Erika M. Hoerning)
Grundfragen der Soziologie des Lebenslaufs. Vier Studienbriefe. 1989

überarb.: 1998

Auguste Comte, der unbescheidene Anfang der Soziologie. Drei Studienbriefe, deutsch/französisch. 1997

(zusammen mit Ivonne Küsters und Martina Steffens, Red.)
Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens in den Kulturwissenschaften. Drei Studienbriefe. 2003

überarb.: 2004

(zusammen mit Alexandra König)
Pierre Bourdieu: Einführung ins Werk. Drei Studienbriefe. 2003

Multimedialer Dateikurs (CDRom). 2004

 

Werkstatt-Texte


„Fragen an das Grundstudium: Systematisch? Exemplarisch? Wozu?“; „Das Subjekt im Seminar. Zur Kritik der Didaktik D. Kampers"; „Nachtrag zum Vortrag“ in: Studienorientierungsprojekt Marburg, Hrsg., Studienorientierung und Studienreform am Beispiel des Grundstudiums im Fach Erziehungswissenschaft 1970-1976. Marburg: Philipps Universität 1979, 61-67 und 405-439

Zur Reflexivität der biographischen Methode. Werkstattbericht des Zentralen Instituts für Fernstudienforschung der Fernuniversität. Hagen 1979
(zusammen mit A. Kriesten)
„Lebensgeschichten und Lebensentwürfe. Ergebnisse einer qualitativ-biographischen Befragung deutscher und ausländischer Jugendlicher aus den Abgangsklassen der Hauptschule“ in: A. Kriesten u.a., Endbericht zum Modellversuch 'Entwicklung und Erprobung von Hilfen bei der Berufsvorbereitung und Berufsausbildung benachteiligter Jugendlicher, insbesondere junger Ausländer.' Wiesbaden, Februar 1986, 33-61 und 262-361

 

Herausgaben


(zusammen mit R. Klima, R. Lautmann, O. Rammstedt, H. Wienold)
Lexikon zur Soziologie. Opladen: Westdeutscher Verlag 1973

Nachdruck:
Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuchverlag 1975

überarb. und erweit. 2. Aufl.:
Opladen: Westdeutscher Verlag 1978

Neuausgabe der 2. Aufl.:
Opladen: Westdeutscher Verlag 1988

(zusammen mit R. Lautmann, O. Rammstedt und H. Wienold)
völlig neu bearb. und erweit. 3. Aufl.:
Opladen: Westdeutscher Verlag 1994

(zusammen mit R. Lautmann, O. Rammstedt, H. Wienold, unter Mitarbeit von E. Barlösius, D. Klimke, U. Stäheli und Chr. Weischer)
neu bearb. und erweit. 4. Aufl.:
Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2007

(zusammen mit D. Klimke, R. Lautmann, O. Rammstedt, U. Stäheli, Chr. Weischer und H.Wienold), überarb. 5.Aufl.: Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2010

(zusammen mit H. Ortmann und B. Müller)
Universitärer Alltag. Lernen, Lehren und Leben an der Hochschule. Mit einem Vorwort von J.A.Schülein. Gießen: Focus 1977
(zusammen mit K. Feldmann)
Der Tod ist ein Problem der Lebenden. Beiträge zur Soziologie des Todes. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1995

 

Herausgeberschaft von Zeitschriften und Buchreihen


(zusammen mit G. Auernheimer, D. Kamper u.a.)
Einundzwanzig. Randgänge der Pädagogik (begonnen als Zeitschrift des Fachbereichs Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg). Marburg: Guttandin und Hoppe, 1976-1981
(zusammen mit M. du Bois-Reymond und A. Combe)
Buchreihe „päd. forschung“. Bensheim: päd. extra Verlag 1978-1980
(zusammen mit M. Kohli und F. Schütze)
Buchreihe „Biographie und Gesellschaft“. Opladen: Leske und Budrich, seit 1986
(zusammen mit Ch. Heinritz, A. Lehmann, L. Niethammer und A. von Plato)
BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History. Opladen: Leske und Budrich, 1988-1993
(zusammen mit H. Abels, W. Jäger, U. Schimank)
Buchreihe „Hagener Studientexte zur Soziologie“. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften (zuvor Opladen: Westdeutscher Verlag), seit 1997

 

Rezensionen und Rezensionsaufsätze


„Befehl, Gewalt, demokratische Gesellschaft. Neuere Literatur zur Militärsoziologie“, Soziale Welt 20 (1969), 489-502

M. Kohli, Hrsg., Soziologie des Lebenslaufs. betrifft: erziehung 12 (1979), 74
„Beiträge zu einer Soziologie des Todes? Sammelbesprechung“, Soziologische Revue 2 (1979), 255-264
D. Brock und H.R. Vetter, Alltägliche Arbeiterexistenz. Soziologische Revue, Sonderheft 1 (1984), 138-139
R. Schenda, Hrsg., Lebzeiten. Autobiographien der Pro Senectute-Aktion. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 36 (1984), 635-637
„Biographieforschung“ (Sammelbesprechung), Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 39 (1987), 819-824
W. Helbich, W.D. Kampfhoefner, U. Sommer, Hrsg., Briefe aus Amerika. München 1988. BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 1 (1988, 2), 152-155
H. Kuhn, Bruch mit dem Kommunismus. Über autobiographische Schriften von Ex-Kommunisten im geteilten Deutschland. Münster 1990. BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 4 (1991, 1), 150-155
U. Flick u.a., Hrsg., Handbuch Qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte, Methoden, Anwendungen. München 1991. BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 4 (1991, 2), 279-287
E. de Bie und S. Miedema, Respectabiliteit onder druk? Een kwalitatief onderzoek naar levensstijlen van jongvolwassenen vrouwen met een uitkering. Groningen 1990. BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 5 (1992, 1), 149-153
U. Müller-Handl, „Die Gedanken laufen oft zurück...“ Flüchtlingsfrauen erinnern sich an ihr Leben in Böhmen und Mähren und an den Neuanfang in Hessen nach 1945. Wiesbaden 1993. BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 8 (1995, 1), 139-143
K.Mannheim, Schriften zur Wirtschafts- und Kultursoziologie. Hrsgg. von A.Barboza und K.Lichtblau. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2009, und: B.Fietze, Historische Generationen. Über einen sozialen Mechanismus kulturellen Wandels und kollektiver Kreativität. Bielefeld: transcript 2009. Soziologische Revue 33 (2010, 2), 187-193

 

Interviews


M. Soeting, „Waarheid is geen geloof. Werner Fuchs-Heinritz over het nut van biografisch onderzoek voor de sociologie“, Biografie Bulletin 18 (2008, 1), 77-81

 

Übersetzungen


(aus dem Englischen)
A. Antikainen, J. Houtsonen, H. Huotelin und J. Kauppila, „Auf der Suche nach der Bedeutung von Bildung. Eine soziologische Fallstudie über Lebenslauf und Lernerfahrungen von Finnen“, BIOS. Zeitschrift für Oral History und Biographieforschung 5 (1992, 2), 231-244
(aus dem Niederländischen)
Cas Wouters, Informalisierung. Norbert Elias‘ Zivilisationstheorie und Zivilisationsprozesse im 20. Jahrhundert. Hagener Studientexte zur Soziologie, Band 3. Opladen: Westdeutscher Verlag 1999

 

Mitarbeit


G. Brandt und L. von Friedeburg, unter Mitarbeit von K. Johannson, W. Fuchs und G. Blahusch, Aufgaben der Militärpublizistik in der modernen Gesellschaft. Frankfurt am Main: Europäische Verlagsanstalt 1966